Was mich gerade bewegt

Natur erleben

30
De
Bewegungsgipfel d.Bundesregierung
30.12.2022 14:54

Hallo liebe Leserinnen und Leser meines Blogs.

Ich hoffe, die Weihnachtszeit war eine schöne Zeit und jeder bzw. jede konnte das tun, was gut tat.

Nun geht es wieder los mit den Vorsätzen für das neue Jahr. Ob es tatsächlich etwas wird, hängt von einigen Faktoren ab. Manche fliegen uns um die Ohren, andere sind hausgemacht. Und dann gibt es diesen inneren Schweinehund. Der kann sehr hinderlich sein.

Die Bundesregierung informierte vor kurzem über den Bewegungsgipfel (siehe hier). Doch auch das hält mich nicht ab zu sagen: Mein Engagement ist ab nun Hobby. Es reicht.

 

Ob daraus etwas wird? Ich meine dies:

" „Der Bewegungsgipfel ist ein Signal des Aufbruchs“, heißt es in der Einleitung der am Dienstag unterzeichneten Gipfelerklärung. Die Unterzeichnerinnen und Unterzeichner der gemeinsamen Gipfelerklärung verpflichten sich, konkrete Maßnahmen auf den Weg zu bringen, um Bewegung und Sport für alle Menschen in Deutschland möglich und einfach erreichbar zu machen – unabhängig von Wohnort, Herkunft, Geschlecht, Alter, finanzieller Möglichkeiten und individueller körperlicher und geistigen Fähigkeiten." (Quelle siehe Link oben)

Ich bin es müde weiterzukämpfen. Die Unterstützung - lies in meinem Buch nach. Ja, es gab einzelne Menschen, die mich unterstützten, andere Maßnahmen jedoch wurden vom "grünen Tisch" (ich meine es nicht parteipolitisch) beschlossen und waren damit ein gewaltiger Hemmschuh für mich. Sie waren gut gemeint aber in vielem doch recht realitätsfern. ....Vorbei.

Ich wünsche all denjenigen, die sich für den Sport abseits des Profisports engagieren, viel Kraft und Durchhaltevermögen. Der Aufbruch ist bissel spät - aber besser spät als nie! Und ohne die vielen vielen Ehrenamtlichen und solche wie meinereiner wird der Aufbruch ein Abbruch. 

Nein, nein, ich bin nicht deprimiert oder so. Es kann nur besser werden! Aber ich putze keine Klinken mehr und so weiter.  Das neue Jahr lässt mich also umorientieren. Liebe Mitwalkerinnen und -walker! Klar machen wir gemeinsam weiter! Und am 1.1.2023 treffen wir uns wieder zum Neujahrswalk. Per WhatsApp klären wir wann und wo.

 

Ich werde mich nun meinen Silvestervorbereitungen widmen. Viel zu tun ist nicht. Leider. Auch das hat sich geändert. Aber zum ....sten Male seh ich mir nicht "Dinner for one" an!

Ich kremple meine Ärmel nun anders aber trotzdem hoch. Meine Vorsätze für 2023 sind übrigens folgende:

1. Mehr Gelassenheit (das ist das Schwerste aber bitter nötig)

2. Mein Buch nicht in Vergessenheit geraten zu lassen. Wäre schade drum.

3. Öfter mehr an mich zu denken, d.h. das, was mir wichtig ist, weiter so gut es geht, auch zu tun.

4. Ich suche sowas wie eine Senioren-Uni, wo ich ab und an interessante Vorlesungen besuchen kann. Vorlesungen von Harald Lesch machen mir riesigen Spaß, auch wenn ich vieles nicht kapiere - aber Internet ist ja ganz nett, live aber netter. Denkanstöße mag ich und die gern abseits meiner Fachgebiete.

Rutscht gut in das 2023 hinein. 

Bis dahin!

Alles Liebe

Eure Marita

 

 

Nichts bleibt wie es war

Kommentare