Medizin mit Stock

Natur erleben

06
Au
Ferienzeit
06.08.2019 10:13

Dieser Sommer - nun, ihr habt ihn miterlebt und noch regiert er.

In mir ruft manches: Ich will ans Meer - das Wellenrauschen genießen, das Wasser an den Füßen spüren, während ich in ihm am Strand entlang laufe. Ochjaa, das Rufen der Möwen und diese Naturgewalten. Gut, Naturgewalten spürte ich auch im ELSA. Zum einen die Auswirkungen des fehlenden Regens: Die Elbe hat extremes Flachwasser.  

Die ersten Tage konnte man, zehenumspült, auf einer Sandbank scheinbar übers Wasser gehen. Doch bald kam die Sandbank wie ein Seeungeheuer hervor.

Zum anderen: Ein Wolkenbruch, der uns mit 40 Litern pro Quadratmeter übergoss und zum Beflaggen des Camps führte: mit Schlafsäcken, mit Kleidung.

HIER der Link zu einem Artikel.

Noch sind die vielen Fotos, die ich im Camp und an der Elbe machte, auf meiner Kamera. Aber ich setze mich bald daran, um sie euch in einem youtube-film zeigen zu können. Doch nun erst einmal geht es darum, alles in Trapp zu bringen, was so aufgelaufen ist. Steuererklärung online abschicken (in Papierform wurde sie nicht anerkannt, ähm wie krieg ich meine Angaben vom Taxman ins Elster???), die neue Kunst- und die neue Leichtathletik-AG an der Grundschule in Germendorf starten. Dann steht meine Leinwand für den nächsten Kunstraum fordernd da - die Idee spukt noch im Kopfe herum. Und ja, ich werde mich erkundigen, inwieweit ich Rente bekommen kann und ab wann. Mir muss ja was einfallen, wie ich jetzt ohne die Fördergelder für mein OnkoWalking klar komme. 

Na denne... packen wir den Alltag an und vergessen nicht: Achtsamkeit mit uns selbst.

Das Transparent des vergangenen Jahres musste deutlich verändert werden: Aus 0,9 wurde 0,5m.

 

Foto Iris Brunar

Ich wünsche euch einen guten Start in den Alltag!

Ähm, ich trinke noch Magen-Darm-Tee und muss weiter Diät machen. Was verdammt hat mir vom veganen Essen, das nicht übel schmeckte und ich neugierig getestet hatte, bloß so zugesetzt? Zuviel Öl? Gewürze? Aber mit Babybrei und dem Bauchwehwegmachmöhrenrezept (aufkochen, 90min köcheln lassen) wird es langsam besser....Prost Kamille!

Vorsicht! Schlechte Laune!
Bestseller hurra

Kommentare