Medizin mit Stock

Natur erleben

21
De
Weihnachten
21.12.2021 18:08

Guten Abend, schön Abend,
Es weihnachtet schon.
Am Kranze die Lichter, die leuchten so fein,
Sie geben der Heimat einen hellichten Schein.

Österreich Volkslied

Ich wünsche euch ein schönes Weihnachtsfest!

Kann man FROHES FEST wünschen?  Also, macht das Beste daraus. Möge es euch Mut, Hoffnung, Freude bringen und Zeit zum Ausruhen, zum.... zu dem, was jedem wichtig ist.

Wir hatten uns diese Festtage ganz anders vorgestellt - in unserem Lieblingsort an der dänischen Nordseeküste in einem super Ferienhaus mit fast allen Familienmitgliedern. Gestern habe ich die Reise storniert. Eine Menge Geld ist futsch. Wir könnten ja hinfahren und dort mit Abstand spazieren gehen. Könnte man. Nur ist alles, was man könnte derart, dass es getan werden sollte?

NÖ!

Ich sitze jetzt im Wohnzimmer, den Weihnachtsbaum habe ich entgegen meiner Gewohnheit schon gestern aufgestellt, im Kaminofen bullert das Feuer und ich sehe, mit einem Auge sozusagen, tagesschau24 und warte, auf aktuelle Informationen, was an Maßnahmen auf uns zu kommen wird. In Dänemark ist die Zahl der Infektionen explodiert. Der Grund, weshalb wir sagen, wir wollen nicht als Transportmittel für Viren agieren und bleiben weg. 

Ehrlich, diese Masken nerven mich, die Nachrichten sind schei... - doch mit der Realität kann man nicht verhandeln. Und ich bin definitiv aus dem Alter heraus, dass ich unter die Bettdecke krieche und mir meine besseren Höhlengedanken mache. Spökenkiekerei kann ja zu Silvester ganz amüsant sein. Wooobei, ich hab öfter nen "Ahnimus".  Zähl ich hier nun nicht auf, jedenfalls schmunzle ich, denn ich höre gerade, nach 3 Monaten nach der 2 Spritze kann man nun geboostert werden. Als ich es nach 4 3/4 Monaten versuchte, wurde ich nach Hause geschickt. Nunjaaa... 

Leider gibt es im Leben öfter nicht mehrere Entscheidungen sondern nur ja oder nein. Peng. In meinem Buch "Lass mich mit einem Kamel Lambada tanzen" stelle ich euch meine Gedanken dazu vor. Manches ist einfach nicht verhandelbar. Auch wenn es normal ist, dass wir Menschen, wenn wir ein schweres Problem zu bewältigen haben, dies in Phasen abhandeln, von der die eine dieses Verhandeln ist "wenn-dann". Vorher übrigens "nee, das kann nicht wahr sein". Es ist alles eine Frage der Entwicklung und des individuellen Tempos.  Reicht.

Weihnachten. Heute ist der sogenannte kürzeste Tag des Jahres. Er hat natürlich wie alle anderen seine 24 Stunden, aber das Tageslicht ist die kürzeste Zeit zu sehen. Dieses Grau geht gewiss nicht nur mir auf den Keks. 

Am Sonnabend konnte ich meine 3. Spritze, dieses Boostern, bekommen. Den Sonntag verschlief ich fast komplett. Gestern merkte ich: "Mutter mach langsam." Heute nun ist es wie immer mit mir. Hurra. Denn ehrlich, wenn ich an die Nebenwirkungen von 1 und 2 denke, war nicht prickelnd. 

Was wir doch alles für neue Alltagsbegriffe haben! G2, G2plus, boostern... 

Ich bin wissenschaftsaffin - oder besser beschrieben, ich habe kein Problem, echten Fachleuten zu vertrauen, die sich auf wissenschaftlich fundiertem Boden befinden. Also ECHTEN Fachleuten! Die zu erkennen, dürfte eigentlich nicht sooo schwer sein. Nun ja. ("Wer durch des Argwohns Brille schaut, sieht Raupen selbst im Sauerkraut." W. Busch)

Leider sind diese Informationen nicht immer so klasse und entsprechen dem, was ich mir wünsche. Oder denkt wer von euch, ich fand die Diagnose Brustkrebs klasse? ;-) Aber Fachleute sind für mich klaro genauso die Frisöse, der Autoschlosser usw. Die, die ihr Fach drauf haben. Und ich bitte nicht um Verzeihung diejenigen, die ein Problem damit haben, wenn ich mitteile, was mein Fachgebiet ist, was ich studiert habe. Ist nämlich nicht meines, also das Problem. Im Laufe meines Lebens habe ich immer etwas gelernt - freiwillig. Ob es nun dbase und Datenverarbeitungsorganisator war oder Grundlagen für den Lohnsteuerhilfeverein, Leichtathletik usw. Klar, Fachfrau bin ich nicht generell, aber mein Studium an der HU Berlin (Lehrerin Kunsterziehhng/ Deutsch), das hat mich sehr geprägt. Inwiefern? Ich beobachte gern Zusammenhänge, schaue dahinter, analysiere. Wie sollte man sonst eine Buchinterpretation oder die Kunstbetrachtung hinbekommen? Warum? Womit? Wodurch? Wozu? Woran?- Da sind übrigens Wörter von mir gerade aufgezählt worden, die heute kaum noch Verwendung finden! Ist das ein Zeichen? Ich wurde übrigens einmal arg ungehobelt angezählt, weil ich zu folgendem stehe:

"Künstler sind Seismographen der Gesellschaft."   Vielleicht sollte man oder derjenige davon ausgehen, dass es DIE Gesellschaft nur insoweit gibt, dass sie grundlegende Bedingungen bietet hinsichtlich Vergesellschaftlichung des Erarbeiteten, der Gesetze, der Moralvorstellungen, der Kultur usw. Aber dann, und da kommt der Seismograph ins Spiel, aus diesem Grundgerüst entwickeln sich viele, viele Strömungen begründet in der Wahrnehmung der Menschen, darauf aufbauend eine Interpretations- und Handlungsvielfalt, die in ihren Schwingungen erfühlt, beobachtet und dargestellt wird. Soll reichen... ;-) Ich sehe mich nicht als Künstlerin, nö. Aber kreativ bin ich schon - und seismographisch veranlagt. Oder interessiert? Egal.  

Vogel Strauß ist aber ein mieses Vorbild. Und Wolkenkuckucksheim kann ja ganz niedlich sein, aber real?

Ich bin, schrieb ich schon öfter, sozusagen Goethe-Fännin. (Wobei Fan naja...) Ich schätze sein Werk immer und immer wieder. Kennt ihr den Prometheus? Der Text fiel mir jetzt beim Schreiben des Wortes Wolkenkuckucksheim ein. 

Und in unsere Zeit passt sowas von der Zauberlehrling... Jajaja, ich geb keinen Deutschunterricht. Wir sind im öhhhh Land der Dichter und Denker. Lass jut sein.

Wissenschaft. Ich sah gestern einen Vortrag von Prof. Harald Lesch via youtube und zwar gehalten an der Hochschule in Ilmenau. Da sagte er sinngemäß: "Wissenschaft kann nicht an Geld orientiert sein. Wissenschaft heißt, eine Frage zu beantworten und daraus entstehen neue Fragen."  Fand ich super. Und noch das: Einfache Lösungen sind meist falsch.

 

So, nun spricht der Bundeskanzler. Ob mein Ahnimus wieder hinhaut? Leute, lasst euch impfen. 

Und macht schöne vernünftige Festtage. Damit es nicht schlimme Reue gibt.

 

Alles Gute, genug Vertrauen und Ideen - SCHÖNE WEIHNACHTEN.  Auch mit weniger Menschen kann es schön sein. Warum? Ganz einfach: Es sollten die passenden sein. ;-)

Freiheit ist Einsicht in die Notwendigkeit!   (Hegel)

So ist es.

Eure Marita

 

 

 

Ursache und Wirkung
Zum neuen Jahr

Kommentare