Medizin mit Stock

Natur erleben

17
Fe
Zurück zu den Wurzeln?
17.02.2021 15:55

Hallöle. 

Ich hoffe, du und du - kurzum IHR seid von all dem, was diese Pandemie von jedem abverlangt, noch nicht aufgerieben und die Zuversicht ist euch nicht abhanden gekommen.

Mein Nordic Walking bzw. OnkoWalking findet weiterhin via WhatsApp statt - d.h. wir kommunizieren über diesen Messenger und schieben uns gegenseitig an. Das Wetter macht es außerdem nicht gerad leicht - erst saukalt, nun regnerisch und viel glatter Matsch. Aber was soll`s - wenn wir Menschen noch Einfluß auf das Wetter nehmen könnten, gäbe es Kriege ohne Ende.

Die wenigen zauberhaften Schneetage haben wir bestimmt alle genossen. Die Sonne tat so gut! Wir brauchen sie sehr. Aber nicht nur wir. Die Vögel stimmten in ein wunderschönes Konzert an.

 

Augen auf und das Gute und Schöne gesehen! Auch wenn viel Schweres, Beängstigendes, Nervendes so um uns herum turnt. 

Wenn ich diesen Text nun mit "Zurück zu den Wurzeln" benenne, heißt das noch lange nicht, dass mein Nordic Walking bzw. OnkoWalking beiseite gelegt wird. Nö! 

Zu meinen Wurzeln gehören Bewegung und Sport seit eh und je. Aber Wurzeln haben ein Geflecht - und aus meinem ist die Kreativität nicht abzutrennen. Ich male nun viel mehr und da kommt diese Wurzel "Kunsterzieherin" so richtig durch.

Zur Kunsterziehung, wie nicht nur ich sie sehe, gehören zwei methodische Bereiche: Übungsaufgaben und Entscheidungsaufgaben. Übungsaufgaben dienen dazu, das notwendige Wissen und Können zu erwerben,um eine Entscheidungsaufgabe bewältigen zu können. Dabei lernt man die verschiedenen Stile und Epochen kennen, um dann das auszuwählen, was man für seinen Inhalt am besten geeignet sieht. Also es ging bei mir nie um "schicke" Klassensätze, sondern darum, dass jeder Schüler SEINE Arbeit entwickelt und seine Gedanken und Emotionen darstellt. 

Warum nehme ich so Anlauf? Ganz einfach, wenn du dir meine Online-Galerie anschaust, wirst du sehen, dass ich zwar meine Handschrift habe, aber sehr unterschiedliche Techniken usw. verwende. 

Upps... bin ich zu weit weg von meinem Buch "Lass mich mit einem Kamel Lambada tanzen"? NÖ. Weil ich genauso als Trainerin oder Kursleiterin, wie du willst, verschiedene Lehrmeinungen oder Techniken usw. miteinander kombiniere. Mein Schatz sind meine verschiedenen Lehrmeister - ob nun im Bereich Leichtathletik oder Nordic Walking. Dazu kommen meine Erfahrungen als ehem. Handballerin. Ja und manchmal packe ich noch Schrittfolgen vom Turniertanz ein, von ganz lange her - als Schülerin. 

Die Vielfalt macht es.  Und so stecken in meinem Buch nicht nur reine "Krebs-Erfahrungen" drin, sondern meine Erfahrungen aus meiner pädagogischen Arbeit einst als Lehrerin für Kunsterziehung und Deutsch. 

Ich freue mich, wenn meine Teilnehmer mich mit Fragen löchern oder mir ihre Erfahrungen mitteilen. Lernen kann man immer - sollte man immer. Klaro, will mir jemand beibiegen, 3x3 ist Donnerstag und Sonne schreibt man mit 3xf - ;-) .... Kurz mal so, Querdenker sind absolut nicht meine Kragenweite. Ja, wem nutzt was - das ist schon eine wichtige Frage. Aber.... 

Ich male also viel. Und experimentiere dabei. Im Sommer können wir vom Verein Kunstraum Oranienwerk e.V. eine Ausstellung machen, auf die ich mich besonders freue - denn ich hab diesen Ort vorgeschlagen und es gab das Okay: im Blumenhaus des Oranienburger Schloßparks. Aber noch andere Ausstellungen sind angedacht. Also nutze ich jetzt die Zeit, die Ideen usw., um neue Erfahrungen, Gedanken usw. in Bilder umzusetzen.

Na denne. 

Bis zum nächsten Male -übrigens, was sind so deine Wurzeln? Tauch mal hinab.

Ein paar schöne Schneefotos aus meinem Garten will ich dir zeigen. 

 

Lieben Gruß

Marita

Frühling

Kommentare